Mauke und Strahlfäule

 

Mauke und Strahlfäule ist ein Fäulnisproblem.


Entgegen landläufiger Meinung ist Mauke und Strahlfäule nicht immer ein Problem mangelnder Sauberkeit des Pferdehalters, sondern hat auch oft andere Ursachen: Feuchte nicht befestigte Weideausgänge, ungünstige feuchte Bodenverhältnisse (z.B. Lehm/Kittböden) usw.


Eventuelle Nachlässigkeit bei der Boxenhygiene ist natürlich auch oft die Hauptursache, die meist durch Stoffwechselprobleme begünstigt wird.


Hauptproblem ist die Fäulnis, die den Huf bzw. die Haut stetig angreift. Haut bzw. Hufe werden aufgeweicht und fangen letztlich auch an zu "faulen", enden also oft in Strahlfäule bzw. Mauke (nicht zu verwechseln mit der Schuppenmauke).


Wie kann dieser Problematik entgegengewirkt werden ?


Erste Maßnahme ist das "Trockenlegen" dieser Problemstellen ohne diese Stellen porös und rissig zu machen.

Ein Punkt, der oft vergessen wird, ist die Problematik bei Weideeingängen, um Tränken und Futterstellen, die oft vermatschen und zu Fäulnisbädern werden. Ähnliche Probleme bieten schlecht gemistete Ställe bzw. Tiefmisthaltungen, wie sie oft in Pensionsställen vorgefunden werden.


Die innere Konstitution ist natürlich auch sehr wichtig. Eine optimale Versorgung der Hufe, Haut und Haare sowie ein stabiler Stoffwechsel wirken der Anfälligkeit auch für diese Problematik intensiv entgegen. Ein anfälliges geschwächtes Tier bekommt logischerweise schneller Mauke/Strahlfäule als ein immunstarkes optimal versorgtes Tier.

Laden geöffnet:

Mo. :

10:00  - 13:00 

Mi. :

14:00  - 18:00 

Do. :

10:00  - 13:00 

Fr. :

14:00  - 18:00 

Dienstag Ruhetag Behandlungstermine nach Vereinbarung

Anfahrt